Nachrichten
  Termine
  Oberkirch 2030
  Wissenswertes
  Wahlen 2019 !
  Die Kandidaten


  Die Kandidaten 2019

Kommunalwahl 2019: Wieder einmal können die Bürger entscheiden, wer ihre Interessen in den nächsten fünf Jahren am besten vertreten kann. Die FWV steht für Unabhängigkeit, kritischen Geist und den Mut diese Eigenschaften auch in konkrete Politik umzusetzen. 

Gute Ideen, keine Angst vor unangenehmen Fragen, Entscheidungen auf der Basis von Fakten, keine Ideologie und keine Parteipolitik auf dem Rücken Oberkircher Bürger.... wer sich Kommunalpolitik so vorstellt, wählt die Kandidatinnen und Kandidaten der FWV.
 
 
 
 


 
Lisa Babacan

 
„Wir jungen Leute wünschen uns eine lebendige Stadt und Orte an denen wir uns treffen können - egal ob drin oder draußen. Damit sich da etwas ändert kandidiere ich. Weil oft „ältere“ im Gemeinderat sitzen, möchte ich mich - wenn ich gewählt werde - besonders für die Wünsche und Interessen von uns jungen Menschen einsetzen.“
Helmut Busam

 
„Besondere Anliegen sind mir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Integration unserer ausländischen Mitbürger mit allen relevanten Förder- und Sprachmöglichkeiten. Mein Engagement soll unabhängig, kreativ und sachbezogen sein.“
Daniela Erde

 
Joachim Haas


„Die wirtschaftliche Entwicklung und der sinnvolle, weitsichtige Umgang mit den finanziellen Möglichkeiten unserer schönen Stadt bewegen mich. Wichtig sind auch die Stärkung des Ehrenamtes und die weitere Unterstützung der vielfältigen Vereinsarbeit.“
Bernd Hansert

 
„In der Politik sollten die Interessen der Bürger Vorrang vor Parteiprinzipien haben. Das gefällt mir an den Freien Wählern, die freie und unabhängige Sachpolitk machen - und das schon seit vielen Jahrzehnten! Deshalb kandidiere ich.“
Sonja Hildenbrand

 
„Im Moment befindet sich in den Schulen vieles im Umbruch. Die kleineren Grundschulen sollten erhalten oder - wenn notwendig - sinnvoll zusammengeführt werden. Bei den Reformen an den weiterführenden Schulen sollten die Belange der Schüler und das Lernen im Vordergrund stehen.“
Adolf Huber

 
„Die historischen Gebäude Oberkirchs müssen erhalten werden und im Einklang zur modernen Architektur stehen. Lebensqualität für jung und alt heißt: kurze Wege zu Arbeit und Freizeit. Dazu gehören eine intensive Wirtschaftsförderung in Industrie, Handwerk und Handel, ebenso wie die Vernetzung der landwirtschaftlich geprägten Ortsteile in die Gesamtstadt.“
Heinz Menzel

 
„Die Unterstützung und Stärkung unseres Ländlichen Raums muss ein Hauptziel sein. Als große Kreisstadt gehen uns Ämter und Institutionen verloren! Beispiel: Zollamt, Polizei und Forstamt. Das Krankenhaus konnten wir gerade noch retten. Eine intakte Infrastruktur ist für die Bevölkerung und die Wirtschaft von entscheidender Bedeutung.“
Walter Raub Walter Raub

 
Aufgrund meiner Tätigkeit ist mir der sorgsame und nachhaltige Umgang mit unseren Steuergeldern sehr wichtig und somit auch Ansprechpartner für Handel, Freie Berufe, Handwerk und mittelständische Industrie. Darüber hinaus ist mir die Entwicklung der Stadt Oberkirch aufgrund ihrer herrlichen Landschaft und Region im touristischen Bereich eine Herzensangelegenheit.


Bei den Freien Wählern engagiere ich mich seit 1980, in den letzten Jahren, seit 2006, im Vorstand als deren Kassierer. Für mich stehen Inhalte und Sachfragen in der Entwicklung der Stadt Oberkirch im Vordergrund und keine Parteipolitik. Dies war auch Ausgangspunkt, vor fast 4 Jahrzehnten, mich bei den Freien Wählern einzubringen.


In der Kommunalpolitik habe ich mich von 1980- 2014 als Ortschaftsrat von Oberkirch-Haslach und im Vereinsleben bei der DJK Tiergarten-Haslach über Jahrzehnte im Vorstand als Kassierer bis 2014 eingebracht. Für dieses Engagement erhielt ich in 2011 DIE EHRENNADEL des Landes Baden­ Württemberg, die Verbandsehrennadel des SBFV e.V., sowie das DJK-Ehrenzeichen in Silber vom
DJK-Sportverband.
Birgitt Reinfarth


„Nach dem erfolgreichen Engage- ment für den Erhalt der Geburtshilfe weiß ich, wie wichtig den Bürgern die Versorgungsangebote vor Ort sind! Dazu gehören neben der Gesundheitsversorgung auch weitere kommunale und kulturelle Angebote besonders für ältere Menschen, denn der demografische Wandel betrifft uns alle!“
Mario Reinfarth Mario Reinfarth

 
Andrea Ruch-Erdle

 
„Ich will mich für ein rundum lebensfrohes Gemeinwesen einsetzten, dafür muss Oberkirch für alle Altersgruppen spannender werden. Die soziale Integration und das Miteinander unserer Bürger liegen mir besonders am Herzen, vor allem Jugendliche brauchen dringend attraktivere Alternativen für ihre Freizeit am Wochenende und abends.“
Grit Sehlinger

 
„Ich wünsche mir, das Oberkirch eine familienfreundliche Stadt ist, in der Alte und Junge gleichberechtigt ihren Platz haben und in der Fremde mit ihrer Kultur willkommen sind. Gemeinschaftlich getragene langfristige Entscheidungen werden in Zeiten von demografischen Wandel und Ressourcenverknappung immer wichtiger, deshalb kandidiere ich.“